Ein Spielhaus für Kinder- Fertig kaufen oder doch lieber selber bauen?

Spielhaus Bild

Wenn es draußen warm wird und die Kinder im Garten herumtollen kommen immer mehr Eltern auf die Idee, ihren lieben Kleinen ein Spielhaus zu schenken. So können diese die Zeit in der Natur noch mehr genießen und sind außerdem noch zuverlässig vor der Sonne geschützt. Vor allem als Geburtstagsgeschenk sind diese kleiner Traumhäuser für Kinder sehr beliebt und so ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Eltern bereits vor dem Verschicken von Einladungskarten wie diesen darüber Gedanken machen, ob sie ein solches lieber selber zusammenbauen sollten oder ob doch ein fertiges Haus die bessere Wahl ist. Wie man diese Wahl am besten trifft und in welchem Alter ein solches Spielhaus besonders beliebt bei den Kindern ist, erfahren Sie nun in diesem kleinen Ratgeber.

Kinderspielhäuser- ein großer Spaß für die ganz kleinen, aber auch für größere Kinder

Hat man einen Garten zur Verfügung in dem man ein Kinderspielhaus aufstellen kann, so gibt es für die Kleinen wohl keinen spannenderen Ort um zu toben und zu lernen. Sie sind an der frischen Luft und können mit Freunden gemeinsam die verrücktesten Abenteuer erleben, ohne dass die Eltern sie dafür auch nur eine Sekunde aus den Augen lassen müssen. Generell gibt es je nach Alter des Kindes für das man ein solches Haus kaufen möchte, verschiedene Ausführungen und Modelle. Kleine Spielhäuser ohne Treppen sind bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet, während es dann je nach Alter auch Varianten mit Treppen, Rutschen oder auch Seilen gibt. Sehr beliebt sind vor allem aber die Modelle, die mit zunehmendem Alter des Kindes erweitert werden können und auf diese Weise mit den Kleinen mitwachsen. Besonders Spielhäuser aus Holz sind absolute Verkaufsschlager, bei diesen ist aber unbedingt darauf zu achten, dass sie gut gepflegt werden und somit für viele Jahre sicher sind.

Ein fertiger Bausatz oder doch lieber selbstgemacht- so entsteht das perfekte Spielhaus für Kinder

Hat man sich erstmal dazu entschieden, ein Kinderspielhaus im eigenen Garten aufzustellen, entschließen sich immer mehr Hobbyhandwerker dazu, dieses selbstzubauen. Für begeisterte Handwerker ist das auch kein Problem, vor allem weil man im Internet tolle Anleitungen findet, um dieses Projekt erfolgreich und mit vergleichsweise wenig Geld in die Tat umzusetzen. Es ist aber dennoch wichtig, dass man hierbei sehr gutes Material verwendet und nicht an den falschen Ecken spart, da schließlich Kinder später auf dem Spielhaus herumklettern werden. Auch fertig hergestellte Spielhäuser können in manchen Fällen eine gute Wahl sein, allerdings meist nur dann, wenn die Kinder noch klein sind und das Spielhaus nur für einen begrenzten Zeitraum verwendet werden soll, da diese in nahezu allen Fällen nicht erweitert werden können. Hat jemand aber dennoch nicht die nötige Zeit, um ein ganzes Spielhaus selber zu bauen, möchte aber auch nicht auf ein komplett fertiges Modell zurückgreifen, können fertige Bausätze für Spielhäuser, wie man sie in nahezu allen Baumärkten erhält, die perfekte Lösung sein. Diese sind schnell aufgebaut, sicher und können je nach den Wünschen der Kinder altersgerecht umgebaut werden.
Je nachdem für welches Modell sich die Eltern entscheiden, sind die Einladungskarten erstmal verschickt und wird Ihr Kind dann an seinem großen Tag ein Spielhaus im Garten finden, haben Sie bestimmt alles richtig gemacht.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.