Eine Hüpfburg für Kinder – Tipps und Infos

Wer seinen Kindern eine große Freude machen möchte, mietet oder kauft zum Geburtstag oder anderen Festen eine Hüpfburg. Damit haben die Kinder die Möglichkeit sich so richtig auszutoben und Spaß zu haben. Die Kleinen können die Hüpfburg nach und nach entdecken und sich während einer Feier sportlich betätigen. So bleiben sie zusammen aktiv und es gibt keinen Streit während der Veranstaltung. Sehen Sie sich einige schöne geeignete Hüpfburg-Beispiele genauer an und erfahren Sie, was die einzelnen Modelle so speziell macht. Lesen Sie einen interessanten Ratgeber zum Thema Hüpfburgen.

Hüpfburgen – Verschiedene Informationen

Im Handel gibt es zahlreiche verschiedene Hüpfburgen im Angebot, die für jede Menge Spaß auf der nächsten Kinder-Party sorgen können. Sehr beliebt ist auch die Variante des Mietens, die viele Eltern nutzen, um den Partygästen Freude zu bereiten. Die Kinder können toben und an ihre Grenzen gehen. Es sind auch verschiedene interessante Spiele in einer Hüpfburg möglich.

Darauf sollten Sie bei der Verwendung einer Hüpfburg achten:

  • es sollte immer eine erwachsene Person in der Nähe sein
  • auf diese Weise kann man bei einem Unfall schnell erste Hilfe leisten
  • in den meisten Fällen ist beim Mieten einer Hüpfburg das Betreuungspersonal nicht mit dabei
  • die Verpflichtung einer zusätzlichen Aufsichtsperson ist in vielen Fällen möglich
  • das Gebläse der Hüpfburg sollte immer eingeschaltet sein
  • Erwachsene sollten die Hüpfburg nicht benutzen
  • Achten Sie auf das zulässige Gesamtgewicht, das für die Hüpfburg vorgeschrieben ist!
  • die einzelnen Hüpfburgen sind in der Regel in Altersstufen eingeteilt
  • am besten nehmen Sie zur Auswahl einer geeigneten Hüpfburg auch das Kind mit
  • je nach Größe variiert die Preisklasse und das zulässige Gesamtgewicht
  • die meisten Hüpfburgen lassen sich mit einem PKW transportieren
  • bei Hüpfburgen, die über 25 kg wiegen benötigen Sie weitere Personen für einen reibungslosen Aufbau
  • der Aufbau dauert in der Regel etwa 15 Minuten
  • die Reinigung der Hüpfburg wird in der Regel von der Mietfirma übernommen

Hüpfburgen in der Praxis – Einige Beispiele

Im folgenden Abschnitt finden Sie einige geeignete Hüpfburg-Modelle, mit denen sich eine Kinderparty schön und aktiv gestalten lässt. Lesen Sie Empfehlungen zum Thema Hüpfburgen.

(Quelle: g-s-events.de)

Abenteuerhüpfburg „Piratenschiff“:

Mit dieser speziellen und beliebten Hüpfburg haben die Kinder die Möglichkeit die Abenteuer von Piraten nachzuspielen. Auf diese Weise können sich die Kinder auf einer Party kennenlernen und sich so richtig austoben. Die Hüpfburg ist in der typischen Form eines Piratenschiffs gestaltet, sodass die Kinder ihre Träume ausleben können.

Hüpfburg „Dschungel mit Dach“:

In dieser interessanten Hüpfburg kann auch weiter gehüpft werden, wenn es auf der Kinderparty einmal unverhofft regnen sollte. Sie ist auffällig bunt und farbenfroh gestaltet und sorgt für Dschungel-Atmosphäre. Die Kinder können hüpfen und Spaß haben.

Hüpfburg „Fußball“:

Diese spannende Hüpfburg ist für alle Fußballfans geeignet. Die Burg verfügt über verschiedene Eingänge, die die Entdeckerlust der Kinder wecken. Der große Fußball wirkt imposant und sorgt für jede Menge Spielspaß!

Hüpfburg „Feuerwehr“:

Auch diese Hüpfburg ist mit einem Dach gegen Regen ausgestattet. Die Kinder können zusammen mit dem Thema der Feuerwehr das Springen und Hüpfen entdecken. Diese Hüpfburg ist für kleine Feste gut geeignet.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.