Kinder-GPS-Tracker im Check

Heutzutage hat man die Sicherheit nicht mehr, dass das eigene Kind einmal verloren geht. Dann ist ein Kinder-GPS-Tracker von Vorteil, der die Kleinen sicher wiederfindet. Das Kind wird mithilfe eines GPS-Signals geortet und Sie leben im Alltag ruhiger und entspannter. Wir beschäftigen uns näher mit dem Thema GPS-Tracker für Kinder.

GPS-Tracker: Informationen und Fakten

Wenn Sie einen GPS-Tracker für Kinder käuflich erwerben, sollten Sie wissen, dass sich diese Kinder-GPS-Tracker in ihrer Funktionsweise nicht groß von herkömmlichen GPS-Trackern unterscheiden. Allerdings sind die Geräte mit einem speziellen Kinder GPS Sender ausgestattet, die das verschwundene Kind im Ernstfall orten. GPS-Tracker sind ursprünglich für das Militär entwickelt worden und kommen nun auch im Alltag besorgter Eltern zum Einsatz. Mit einem GPS-Sender kann der Standort einer Person und in diesem Fall eines Kindes ausfindig gemacht werden. Dabei werden die einzelnen Standortkoordinaten bestimmt, um so das Kind wiederfinden zu können. Das GPS-Signal wird auch über große Entfernungen übertragen, sodass das verschwundene Kind auch an weit entfernten Orten aufgefunden werden kann.

Die Funktionsweise von GPS-Trackern

In der folgenden Übersicht finden Sie einige wichtige Stichpunkte zur Funktionsweise von GPS-Trackern.

(Quelle: gps-tracker-kind.de)

  • zunächst erfolgt die Ortung des GPS-Empfängers mithilfe eines Satellits
  • dann werden die Standortkoordinaten an den Server gesendet
  • es erfolgt eine Auswertung der Koordinaten
  • die vorhandenen Daten werden an das Empfangsgerät übermittelt
  • die Standortkoordinaten können auf bis zu einem Meter genau ermittelt werden
  • der Server wertet die Daten genau aus und verarbeitet sie
  • in nur wenigen Sekunden kann die Datenübermittlung per SMS stattfinden
  • eine Übermittlung ist also nahezu in Echzeit möglich
  • eine Ortung mittels GPS-Tracker ist immer eine Momentaufnahme

Sicher mit einem Kinder-GPS-Tracker

Wenn Sie einen Kinder-GPS-Tracker verwenden, fühlen Sie sich sicherer. Ihr Kind kann abhandenkommen und Sie haben die Möglichkeit es sicher und schnell wiederzufinden. Bei allen Freizeitbeschäftigungen des Kindes haben Sie Ihren Sprössling immer im Blick und wissen immer genau, ob das es heil am Ort des Geschehens angekommen ist. Mit einem GPS-Tracker ausgestattet haben Sie die Chance Ihrem Kind mehr Freiraum zu geben. Es darf sich alleine weiter von zu Hause entfernen und bleibt stets unter der Kontrolle der Eltern. Dabei dient der Tracker nur zur Absicherung von Notfällen und für den Ernstfall. Auf diese Weise können kleine Kinder optimal von den heutigen Möglichkeiten der Technik profitieren. Aber nicht nur die Eltern fühlen sich sicherer.

Auch die Kinder selbst erhalten ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit, wenn Sie wissen, dass sie gefunden werden, wenn sie sich einmal ungewollt weiter aus einem bekannten Gebiet entfernen sollten. Eine GPS-Uhr kann z. B. ganz einfach und schnell am Handgelenk des Kindes untergebracht werden und das Kind ist in Sicherheit. Auch am Gürtel des Kindes lässt sich so ein GPS-Tracker installieren. So stört er nicht beim Spielen und die Kinder werden nicht abgelenkt. In die speziell präparierten Kinderuhren ist der GPS-Sender integriert. Am Gelenk machen sie eine gute Figur und sorgen für die Sicherheit des Kindes. GPS-Uhren für Kinder sind in verschiedenen Farben und unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. An den meisten Kinder-GPS-Uhren ist ein SOS-Knopf vorhanden, der im Notfall betätigt werden kann.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.