Plüschtiere für Kinder – Infos und Tipps

Plüschtiere sind aus heutigen Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Kinder lieben die kleinen Knuddelfreunde und haben in der Regel gleich mehrere davon. Sie können zum Kuscheln und Spielen verwendet werden und sind ein treuer Begleiter im Alltag. Auch beim Einschlafen helfen Kuscheltiere und sie spenden Trost, wenn es einmal nicht so läuft wie gewünscht. Als Kuscheltiere gibt es z. B. Hunde, Katzen und Hasen. Aber auch Teddys sind bei Kindern sehr beliebt. Wir beschäftigen uns näher mit dem Phänomen Kuscheltiere und geben Pflege-Tipps und Empfehlungen für einige schöne Modelle.

Saubere Kuscheltiere im Kinderzimmer: Tipps zur Pflege

Wer die Kuscheltiere seiner Kinder sauber halten möchte, sollte einige wichtige Tipps beachten. Frisch gereinigt macht das Spiel mit den Tieren zum Kuscheln doppelt so viel Spaß. Lesen Sie einige Punkte, die Sie bei der Reinigung der Kuscheltiere berücksichtigen sollten.

  • Führen Sie in regelmäßigen Abständen eine Reinigung der Kuscheltiere durch!
  • Sie können die Plüschtiere auch mit einem Staubsauger absaugen
  • am besten bürsten Sie das Fell des Plüschtiers mit einer geeigneten Bürste durch
  • Achten Sie genau darauf, welches Plüschtier in die Waschmaschine darf und welches nicht
  • Waschhinweise finden Sie auf dem Etikett am Stofftier
  • Vermeiden Sie das Trocknen in einem Trockner!
  • Nutzen Sie lieber die Nassreinigung per Hand!
  • das Reinigungswasser sollte eine Temperatur von etwa 30° C haben
  • Flecken können z. B. mit Haarshampoo behandelt werden
  • alte Kuscheltiere sollten mit einer Bürste ausgebürstet werden

Wenn Sie das Stofftier nass gereinigt haben, sollten Sie ihm ausreichend Zeit zum Trocknen geben, bevor die Kinder wieder damit spielen. Im Idealfall trocknen Sie das noch feuchte Kuscheltier an der Luft. Dieser Vorgang kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Dabei sollte der Plüschfreund in regelmäßigen Abständen gewendet werden. Legen Sie das Tier aber nicht in die pralle Sonne, sonst besteht die Gefahr, dass das Fell geschädigt wird. Wenn das Kuscheltier fertig getrocknet ist, können Sie es durch leichtes Schütteln wieder in die gewünschte Form bringen.

Plüschtier-Beispiele: Empfehlungen für Eltern

In der folgenden Übersicht finden Sie einige empfehlenswerte und schöne Kuscheltier-Modelle, die wir Ihnen ans Herz legen wollen. Diese Informationen eignen sich gut um sich zu orientieren, wenn Sie Plüschtiere kaufen möchten.

YINGG Eisbär für Kinder:

Dieser Plüscheisbär kann in drei verschiedenen Größen bestellt werden. Er ist aus hautfreundlicher Seidenwatte gefertigt und wird schnell zum Lieblingsfreund im Kinderzimmer. Er hat ein superweiches Fell und eignet sich deshalb sehr gut zum Kuscheln, Umarmen und Schlafen. Er hat ein Gewicht von etwa 700 Gramm und ist im Handel für etwa 30 Euro erhältlich.

Das Grüffelo-Kuscheltier:

Das Grüffelo-Kuscheltier hat einen Preis von 13 Euro und ist aus knuffig-weichem Material gefertigt. Es ist hochwertig verarbeitet und ist abwaschbar. Das Stofftier ist belastbar und zum Spielen und Kuscheln geeignet. Eltern sollten darauf achten, dass das Grüffelo-Kuscheltier nicht für Kinder unter 3 Jahren gedacht ist.

Großer Plüsch-Elefant von Kika Monkey:

Dieser lustige Plüsch-Elefant kann wunderbar als Kissen zum Schlafen verwendet werden. Er ist aus Baumwolle gefertigt und kann auch im Kinderwagen zum Einsatz kommen. Er kann in der Waschmaschine gereinigt werden. Er hat ein Gewicht von etwa 900 Gramm und ist auch für Babys geeignet.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.