Reisen mit Kindern – darauf sollten Sie achten

Es ist Ferienzeit und das bedeutet es wird gereist und das meist mit Kindern. Zwar geht der Trend 2017 stark dahin an die Nord- und Ostsee zu reisen, trotzdem wird fleißig in die warmen Urlaubsgebiete geflogen. Mit Kindern kann so eine Reise nicht immer ganz einfach sein, Sie kennen das bestimmt. Es gibt einiges zu beachten, bereits vor dem Abflug. Deshalb haben wir für Sie ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, um die Reise und den Urlaub so angenehm wie möglich zu gestallten.

Fliegen mit Kindern

Bereits von der Buchung an, bis hin zur Landung am Ankunftsort gibt es viele Stolpersteine, die schnell aus einer entspannten Reise einen Albtraum machen können. Sind alle Pässe da? Sind die Koffer nicht doch vielleicht zu schwer? Haben die Kinder alle wichtigen Impfungen? Flugangst? Wie Sie sehen gibt es einige Punkte, die zu berücksichtigen sind. Gerade in den Ferienzeit sind die meisten Airlines auf Familien eingestellt und erfüllen auch den ein oder anderen Extrawunsch.

Was sollte schon vor der Abreise erledigt werden?

  • Sollten Sie nicht „nur“ nach Griechenland, Spanien oder die Türkei fliegen, sondern einen Langstreckenflug buchen, achten Sie darauf, einen Nachtflug zu erwischen, damit ihre Kinder schlafen.
  • Wohlfühlen ist das A und O auf einem Flug, das Kuscheltier oder die Lieblingsdecke darf deshalb auf keinen Fall fehlen.
  • Geraden wenn der Flug nicht nur drei sondern unter Umständen zehn Stunden dauert, sollten Sie Spielzeug zur Unterhaltung dabei haben.
  • Machen Sie ihr Kind mit dem Flughafen und dem Flugzeug vertraut, im Alter resultiert eine Flugangst oft aus schlechten Flugerlebnissen aus der Kindheit. So vergeht die Zeit bis zum Boarding auch schneller.
  • Als Reisende mit Kind sind Sie eine der ersten die ins Flugzeug könne, so können Sie es sich schnell bequem machen.

Am Flughafen

Jetzt ist alles soweit und bald kann durchgestartet werden, Richtung Sonne! Sollten Sie etwas Angst vor dem Flug haben, kann jemand von ihrer Familie sie von zu Hause aus die gesamte Zeit mit Flightradar24 mitverfolgen. Vom Start angefangen, bis hin zur Landung.

Das Pre-Boarding

Gerade wer mit Kindern reist, hat immer eine Menge Gepäck dabei. Das zusätzliche Handgepäck ist mit mehr Arbeit verbunden und außerdem auch mit mehr Aufwand. Es dauert allgemein länger, bis alle auf ihren Plätzen sitzen.

Um es Familien und Reisenden mit Kindern einfacher zu machen, wurde das sogenannte Pre-Boarding eingeführt. Sobald das Einsteigen ins Flugzeug beginnt, dürfen Sie als Erstes mit ihren Kindern einsteigen. So haben Sie mehr Platz für ihr gesamtes Gepäck und können Platz nehmen und sich einrichten, bevor das Getümmel los geht.

An Board

Wichtig ist, dass Sie ihre Kinder bei Laune halten, denn sobald Sie sich langweilen, fangen Sie an zu quengeln und ihr Flug wird gleich anstrengender. Oft schenkt das Board Personal ihren Kindern ein kleines Kuscheltier oder auch Stifte und etwas zum Malen. Gibt es ein Entertainmentsystem an Board, so wird den Kleinen oft auch ein eigener Kanal mit Kinderfilmen geboten. Ebenso verfügen viele Flugzeuge über einen Audiokanal mit Kinderhörspielen.

In Sachen Schlaf sind die folgenden Dinge zu beachten:

  • Wenn Sie Richtung Osten fliegen, sollten die Kinder so lange wie möglich schlafen oder etwas rasten.
  • Wenn Sie Richtung Westen fliegen versuchen Sie die Kinder wach zu halten.
  • Trinken Sie viel viel Wasser oder Fruchtsäfte im Flugzeug.
  • Stellen Sie ihre Uhr beim Einsteigen schon um auf die neue Zeit. So wissen Sie genau wann es Mittagessen gibt, oder wann es Zeit zum Schlafen ist.

Mit diesen Informationen in der Hinterhand kann die nächste entspannte Reise direkt kommen!


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.