Spielhaus-Hersteller Roba im Portrait

Spielhaus-Anbieter Roba

Beim Spielhaus-Hersteller Roba wird mit viel Verantwortung und Liebe zum Detail gearbeitet. Das Unternehmen verfügt über eine spezielle Design-Abteilung, die neue Spielsachen entwickelt. Bei den Produkten von Roba kann man sich auf höchste Ansprüche in Sachen Qualität, Komfort und Sicherheit verlassen. Mittlerweile verfügt Roba über eine Erfahrung von über 85 Jahren bei der Herstellung und Entwicklung von Spielwaren. Die Roba-Produkte sind einfach zu montieren und leicht auf- und abzubauen. Die Kinder können mit den Produkten ihre Fantasie frei entfalten und können sicher spielen.

Lange Nutzungsdauer und Zweckmäßigkeit

Bei der Herstellung der Roba-Spielwaren wird stets auf eine hohe Qualität geachtet, sodass eine lange Nutzungsdauer gewährleistet ist. Die Produkte sind stets auf Ihre Zweckmäßigkeit geprüft und sorgen für Spaß am Spiel. Außerdem sind die verschiedenen Artikel sehr umweltfreundlich. Die Produkte werden nach den vorgegebenen TüV-Richtlinien entwickelt und gefertigt. Das Unternehmen ist berechtigt das EPH-Siegel zu tragen. Bei Roba gibt es neben den Spielhäusern u.a. noch Kindermöbel und Babyspielzeug.

Die einzelnen Kinderprodukte sind auch verschiedenen Kollektionen unterteilt. So kann man sich leicht zurechtfinden in dem Produktkatalog von Roba. Das Unternehmen wird familiengeführt und kann sich schon lange positiv am Markt behaupten. Bereits 1927 wurde die Firma von Robert Baumann bei Coburg gegründet. Seit dem Jahr 1952 konzentrierte sich das Unternehmen immer mehr auf die Produktion von Spielwaren. 1957 war die Firma Roba zum ersten Mal auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vertreten. Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf.

Kindermöbel, Babyspielzeug und Heimtextilien

Seit dem Jahr 1990 wird die Internationalisierung des Unternehmens vorangetrieben. Im Oktober 2009 zieht das Unternehmen um und wird erweitert. Die Firma beschäftigt sich mit dem Wohnen, Spielen und Leben von Babys und Kindern und stellt die entsprechenden Produkte dafür zur Verfügung. Deshalb ist das Unternehmen bei jungen Familien sehr beliebt. Das kreative Design ist ein Markenzeichen von Roba. Das Unternehmen setzt sich immer wieder mit der Frage auseinander, was Kinder sich wünschen. Dementsprechend werden die Produkte in den Design-Werkstätten entworfen und später hergestellt.

Außerdem wird sich bei der Entwicklung neuer Spielwaren und anderer Produkte immer die Frage gestellt, was sich die Eltern gerne für ihre Kinder wünschen. Die Antworten fließen in die Entwürfe für neue Artikel mit ein. Zu der Firmenphilosophie von Roba gehört, dass man die Eltern und Kinder mit den Produkten begleiten möchte. Dabei werden Spielwaren und Kinderprodukte für jedes Alter entwickelt und hergestellt. Die Kindermöbel und Textilien von Roba sind liebevoll gearbeitet und machen Spaß beim Ausprobieren. Der Markenname „Roba“ ist aus den Initialen des Firmengründers Robert Baumann entstanden.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.