Badebekleidung für Kinder – Nicht nur für den Sommer

Für Kinder ist es ein Riesenvergnügen, im Wasser herumzuplanschen und einige Schwimmübungen zu machen. Mit Schwung geht es im öffentlichen Bad auf die Wasserrutsche. Für die unterschiedlichsten Wasserspiele und Badevergnügen ist es wichtig, dass die Badebekleidung der Kinder einen guten Sitz hat.

Bademode für Kinder

Die Kinderbademode ist für Jungen und Mädchen kunterbunt. Kleine tollkühne Jungs tragen zum Baden eine klassische Badehose oder Badeshorts für Jungs, die in den unterschiedlichsten Designs und Farben angeboten werden. Beim Kauf sollten Eltern immer darauf achten, dass das Kind nicht nur ein angenehmes Tragegefühl hat, sondern auch alles durch die Shorts verdeckt wird. Mithilfe eines elastischen Bunds bekommt die Hose einen guten Halt und verrutscht auch dann nicht, wenn das Kind in das Wasser springt oder Rollen unter Wasser vollführt.

Mädchen lieben Farben und Rüschen

Die Bademode für Mädchen ist noch bunter und individueller gestaltet. Besonders Bikinis und Badeanzüge für Mädchen sind in allen Farben und Formen erhältlich. Einige Modelle sind mit Rüschen oder Röcken versehen und andere Modelle stehen im Prinzessinnen Design zur Verfügung. Besonders kleine Mädchen lieben Badeanzüge oder Bikinis in Pink, rot oder #rosa. In Verbindung mit einem typischen Mädchenmotiv wie Schmetterlingen, Prinzessinnen, Schleifen oder bunten Punkten, fühlen sich Mädchen richtig wohl. Bikinis mit Triangel-Oberteilen, die im Nacken geschlossen werden können, sind Klassiker. Aber auch Badeau-Oberteile, die am Rücken zusammengebunden werden, liegen bei älteren Kindern im Trend. Im Sommer sind auch Bustier-Oberteile und Modelle mit Spaghettiträgern bei Mädchen sehr beliebt.

Bademode für das ganze Jahr

Im Sommer wird eine Badekleidung in der Regel am meisten benötigt. Urlaube am Strand oder das Baden am See oder Meer stehen bei vielen Familien auf dem Terminkalender. Eine Badekleidung sollte auf jeden Fall einen optimalen Sitz haben und Kinder vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen. Gleichzeitig sollte auf ein hautschonendes Material geachtet werden. Es sollte schnell trocknen und auf der Haut nicht scheuern. Die meiste Badebekleidung kann das ganze Jahr über getragen werden. Im Herbst und Winter können schließlich die örtlichen Erlebnis- und Hallenbäder für den Badespaß genutzt werden. Viele Mädchen bevorzugen in einer Badeanstalt anstatt einem Bikini meistens einen Badeanzug. Besonders in einem Wellenbad kann es vorkommen, dass das Oberteil eines Bikinis verrutscht. Durch einen gut sitzenden Badeanzug werden die kleinen Mädchen beim Spielen im Wasser nicht gestört.

Die richtige Bademode für Kinder finden

Für einen gelungenen Badeausflug benötigen Kinder eine passende Bademode. In Sachen Funktionalität stehen Kinderbadehosen, Bikinis oder Badeanzüge der Erwachsenen-Mode in nichts nach. Häufig überzeugt die Bademode durch einen guten Sitz, einer langen Lebensdauer und viel Bewegungsfreiheit. Besonders bei Kindern sollte ein ansprechendes Design nicht fehlen. Auch unter Kindern gibt es schon Trendsetter. Aus diesem Grund ist eine Bademode für Kinder so vielseitig erhältlich.

Ältere Kinder in Entscheidungen mit einbinden

Für Jungs eignen sich für den Schwimmsport enganliegende Badehosen mit mittellangem oder kurzem Bein und einem innenliegenden Tunnelzug sehr gut. Am Strand werden locker geschnittene Badeshorts im Surferstil als sehr lässig empfunden. In der Freizeit geht es beim Schwimmen weniger um Aerodynamik oder Schnelligkeit. Aus diesem Grund kann der Schnitt der Bademode nach eigenen Vorlieben gewählt werden. Ob ein Bikini oder Badeanzug für Mädchen passender ist, ist häufig Geschmacksache. Während Badeanzüge für den Schwimmunterricht besser geeignet sind, bevorzugen Mädchen am Strand eher die romantischen und verspielten Bikini Varianten mit Rüschen oder Volants. Damit sich das Kind mit seiner Bademode wohl fühlt, sollte es in die Entscheidung beim Kauf mit einbezogen werden. Dadurch können unnötige Diskussionen mit den Kindern beim Anziehen der Badekleidung vermieden werden.